Hamburg. Ver.di kritisiert Hamburger Krankenhaus-Unternehmen heftig. Asklepios hat kein Verständnis für Streik in Corona-Zeiten.

Seit mittlerweile vier Jahren gehören sie nicht mehr direkt zum Unternehmen, sondern arbeiten für eine Tochtergesellschaft der Asklepios-Kliniken Hamburg, und hier scheinen andere Regeln zu gelten: kein Tarif, keine Gehaltserhöhung und kein Mindestlohn: 160 Mitarbeiter der ausgegliederten Service-Tochter wehren sich. Die Gewerkschaft Ver.di hat nun zum Streik aufgerufen. Erneut.