Hochbahn

Teilstück der U1 am Wochenende komplett gesperrt

Der U-Bahnhof Volksdorf (Archivbild).

Der U-Bahnhof Volksdorf (Archivbild).

Foto: picture alliance

Zwischen Farmsen und Volksdorf fahren am Sonntag keine U-Bahnen. Dafür wird das Teilstück danach sicherer.

Hamburg. Zwischen Farmsen und Volksdorf fahren am Sonntag keine U-Bahnen: Von 8 Uhr morgens bis zum Betriebsschluss werden Fahrgäste stattdessen mit Bussen des Schienenersatzverkehrs befördert, teilt die Hochbahn mit. Mit bis zu 20 Minuten längerer Fahrtzeit sei zu rechnen.

Gesperrt wird das Teilstück der U-Bahn-Linie U1, weil Arbeiten "an den Beleuchtungsmasten im Gleisbereich, die nicht im laufenden Betrieb durchgeführt werden können", zur Verbesserung der Sicherheit notwendig sind. So werde "der hohe Sicherheitsstandard des Hamburger U-Bahn-Netzes" erhalten und verbessert, erklärt das Verkehrsunternehmen.

Schon in der kommenden Woche wird ein Teilstück der U1 am anderen Ende der Linie gesperrt: Zwischen Lattenkamp und Kellinghusenstraße verkehren dann wegen Bauarbeiten keine U-Bahnen.

Wissenwertes zur U1 der Hamburger Hochbahn:

  • Die U1 ist nicht nur die längste U-Bahn-Linie Hamburgs – sondern sogar die längste Deutschlands
  • Bei einer Gesamtlänge von 55 Kilometern fährt die U1 auf 13,4 Kilometern im Tunnel
  • Sie verbindet Norderstedt und Ohlstedt/Großhansdorf: In Volksdorf gabelt sich die Strecke
  • Eine Fahrt von Norderstedt bis nach Ohlstedt dauert 76, bis nach Großhansdorf 84 Minuten
  • Die Linie hat insgesamt 47 Stationen
  • Die Kennfarbe der U1 ist Blau