Verkehr

Spezial-Poller sollen Schaufenster der Waitzstraße schützen

dpa
Ein Schild mit dem Straßennamen steht am Eingang Waitzstraße. Die durch zahlreiche "Schaufenster-Unfälle" vor allem von Senioren bekannt gewordene Straße am Bahnhof Othmarschen in Hamburg wird umgebaut.

Ein Schild mit dem Straßennamen steht am Eingang Waitzstraße. Die durch zahlreiche "Schaufenster-Unfälle" vor allem von Senioren bekannt gewordene Straße am Bahnhof Othmarschen in Hamburg wird umgebaut.

Foto: dpa

Hamburg. Wegen zahlreicher "Schaufenster-Unfälle" werden in der Waitzstraße im Hamburger Westen Vollstahlpoller angebracht. "Wir sind dabei, die Vollstahlpoller in die Erde zu lassen mit Betonfundamenten", sagte die Bezirksamtsleiterin von Altona, Stefanie von Berg, der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. Einem Gutachten zufolge sollen die Poller Autos mit einem Gewicht von bis zu zwei Tonnen aufhalten können. Der erste Poller wurde laut Bezirksamt am Vortag an der Einkaufsstraße am Bahnhof Othmarschen eingesetzt.

Ältere Menschen seien in der Vergangenheit mit ihren Autos in die Schaufenster der Waitzstraße gefahren, sagte von Berg. In der vergangenen Woche gab es nach Angaben der Polizei einen derartigen Unfall, als eine 81 Jahre alte Frau beim Einparken beschleunigte und in das Schaufenster eines Juweliers krachte.

Die Baumaßnahmen sollen 150 000 Euro kosten und wahrscheinlich Ende nächster Woche abgeschlossen sein.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )