Demonstrationen

Veranstaltungsbranche fordert Hilfen: Demo mit Lichtshow

Ein Ausflugsdampfer fährt während der Demonstration "Alster in Flammen - #AlarmstufeRot".

Ein Ausflugsdampfer fährt während der Demonstration "Alster in Flammen - #AlarmstufeRot".

Foto: dpa

Hamburg. Angesichts der weitreichenden Einschränkung des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat die Veranstaltungsbranche in Hamburg mehr staatliche Hilfen gefordert. An einer Demonstration mit Lichtshow an der Binnenalster beteiligten sich nach Angaben der Polizei am Freitag rund 600 Menschen. "Die Lichter gehen bald aus!" und "Rettet über 9000 Volksfeste!", hieß es auf Plakaten der Teilnehmer. Die Existenz der Veranstalter sei bedroht. Das Motto der Kundgebung lautete: "Alster in Flammen - #AlarmstufeRot". Vom Ufer der Binnenalster erstrahlten 32 Lampen.