Hamburg

Massenschlägerei im Schanzenpark – eine Festnahme

Polizei vermutet Auseinandersetzung im Drogenmilieu. Ein Kontrahent wird verletzt, ein weitere wird vorläufig festgenommen.

Hamburg. Bei einer Auseinandersetzung unter mehreren mutmaßlichen Drogendealern im Schanzenpark ist am Sonnabendnachmittag eine Person leicht verletzt und eine weitere wegen ausländerrechtlicher Verstöße vorläufig festgenommen worden.

Passanten hatten gegen 17 Uhr die Polizei alarmiert, da bis zu zehn Personen mit Schlägen aufeinander losgegangen waren. Die Beamten rückten mit acht Streifenwagen an, nach etwa einer Stunde hatte sich die Situation beruhigt. Rettungskräfte kamen nicht zum Einsatz.

Der Schanzenpark gilt neben St. Pauli und St. Georg als einer der Hauptumschlagplätze für Drogen in Hamburg. Seit 2016 bekämpft eine eigene "Task-Force" der Polizei die Szene – die sich inzwischen mehr und mehr auch in den Süden der Hansestadt nach Harburg verlagert.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg