Schifffahrt

Schiffskollision an der Kanalschleuse in Brunsbüttel

Blick auf die Schleusen am Nord-Ostsee-Kanal (Foto mit Drohne).

Blick auf die Schleusen am Nord-Ostsee-Kanal (Foto mit Drohne).

Foto: dpa

Brunsbüttel. Eine Schleuse zum Nord-Ostsee-Kanal in Brunsbüttel ist wegen einer Havarie vorübergehend außer Betrieb genommen worden. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, war ein Schlepper, der einer Korvette bei der Einfahrt in den Kanal half, am Vorabend im Vorhafen der Schleuse gegen den Begrenzungspfahl einer Baustelle gefahren. Der Dalben sei vermutlich im Fahrwasser verschwunden. Die Ermittlungen dauerten an, hieß es.