187 Strassenbande

Richter schließt Rapper Gzuz vom eigenen Prozess aus

Der Prozess gegen Rapper Gzuz von der 187 Straßenbande wird am Dienstag fortgesetzt (Archivbild).

Der Prozess gegen Rapper Gzuz von der 187 Straßenbande wird am Dienstag fortgesetzt (Archivbild).

Foto: picture alliance/dpa

Der 32 Jahre alte Hamburger Musiker ist wegen mehrerer Delikte angeklagt. Am Dienstag war er nur auf Krawall gebürstet.

Hamburg. „Wir sind hier nicht bei RTL2“, empört sich Amtsrichter Johann Krieten im Prozess gegen Gangster-Rapper Gzuz. „Sie tun alles dafür, dass dieses Verfahren aus dem Ruder läuft“, entgegnet ihm Anwalt Christopher Posch, der tatsächlich aus dem Fernsehen bekannt ist. Zwischenrufe, Beleidigungen, Geldstrafen: Der Prozess gegen den 32-jährigen Angeklagten am Dienstag vor dem Hamburger Amtsgericht schien zeitweilig außer Kontrolle zu geraten. Nachdem Krieten dem Angeklagten mehrmals untersagt hatte, Zwischenfragen zu stellen und damit die Verhandlung zu stören, schloss er ihn schließlich wegen ungebührlichen Verhaltens aus. (Az.: 259 Ds 117/19)

Gzuz, der beim vergangenen Verhandlungstag noch ausgeglichen wirkte, war von Anfang an auf Krawall gebürstet. „Hurensohn, Hurensohn – deine Mutter soll sterben!“, schleuderte der Rapper den Fotografen entgegen, die am Anfang der Verhandlung Bilder machen durften. Der Staatsanwalt fragte ihn sogar: „Sind Sie nüchtern?“ Das Verhalten des Angeklagten, Frontmann der Hamburger Hip-Hop-Gruppe 187 Strassenbande, stieß beim Richter auf wenig Gegenliebe: „Wenn Sie sich in ihrer Wortwahl nicht mäßigen, bekommen Sie ein Ordnungsgeld“, sagte der Richter, nachdem Gzuz ihm vorwarf: „Sie spielen hier nach Drehbuch, nicht nach Recht und Gesetz.“

Gzuz' Freundin muss vor Gericht aussagen

Dem 32-Jährigen werden unter anderem Verstöße gegen das Waffengesetz, versuchter Diebstahl und Körperverletzung vorgeworfen. Unter anderem soll er einer jungen Frau, die nachts auf der Reeperbahn ein Selfie mit ihm machen wollte, ins Gesicht geschlagen haben. Gzuz hatte sich bei der 19-Jährigen vor Gericht entschuldigt und erklärt, er habe nur das Handy treffen wollen. Er war bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten, unter anderem wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

Besonders aufgebracht waren sowohl Gzuz als auch sein Anwalt, weil Gzuz' Lebensgefährtin als Zeugin vor Gericht aussagen sollte. „Sie möchte keine Angaben machen“, sagte Posch. Das habe sie dem Richter bereits schriftlich mitgeteilt. „Normalerweise wird in solchen Fällen ausgeladen“, meinte der TV-Anwalt. Doch nach der Befragung einiger Polizeibeamter zu einer Hausdurchsuchung bei Gzuz musste die 26-Jährige aussagen – da hatte der Rapper den Saal schon verlassen. Der Richter wollte wissen, ob die Verlobung, die Mitte Juli in den sozialen Netzwerken bekannt wurde, echt sei oder nur gemacht wurde, damit die Lebensgefährtin nicht gegen ihren Verlobten aussagen muss.

Das ist die 187 Strassenbande:

  • Die 187 Strassenbande ist ein Kollektiv aus mehreren Hamburger Hip-Hop-Künstlern
  • Die bekanntesten Rapper sind Bonez MC und Gzuz
  • Gründer Bonez MC (bürgerlich: Johann Lorenz Moser) gilt als kreativer Kopf, Gzuz (bürgerlich: Kristoffer Jonas Klauß) als Gesicht der Gruppe
  • Der 187 Strassenbande gehören außerdem die Rapper LX, Maxwell und SA4, der Produzent Jambeatz sowie die Sprayer Frost und Track an
  • Der Musikstil der Strassenbande ist dem Genre Gangsta-Rap zuzuordnen
  • Die Mitglieder der 187 Strassenbande geraten wiederholt in Konflikt mit der Polizei, vor allem wegen Drogen und Waffen
  • Der Name der Gruppe leitet sich aus dem US-amerikanischen Polizeicode "187" ab
  • 187 ist außerdem die Nummer des Paragraphen im kalifornischen Strafgesetzbuch, in dem Mord behandelt wird
  • Keimzelle der 187 Strassenbande ist St. Pauli, dort befindet sich auch das eigene Tattoostudio 187 Ink

„Glauben Sie, dass er es ernst meint?“, fragte der Richter die 26-Jährige, die in schwarzen Leggins, schwarzem Top und weißen Turnschuhen vor Gericht erschienen war. „Ja, ich vertraue ihm. Ich sehe seine Veränderung. Sehe, wie er mit mir und den Kindern umgeht“, meinte die zierliche Blondine, die seit einigen Jahren mit dem Rapper liiert ist und zwei kleine Töchter mit ihm hat. Die Lebensgefährtin zeigte dem Richter auf ihrem Handy auch ein Verlobungsvideo auf einem Boot vor Mallorca. „Nun geht auch das Gericht davon aus, dass sie verlobt sind“, sagte Krieten und schloss die Verhandlung.

Sie soll am 8. September fortgesetzt werden. Dann darf Gzuz wieder dabei sein.