1400-Kilometer-Marathon

Joey Kelly bei neuem Abenteuer auch in Hamburg

Joey Kelly wird von seinem Sohn Luke in einem Bulli T2 während des Extremlaufs begleitet.

Joey Kelly wird von seinem Sohn Luke in einem Bulli T2 während des Extremlaufs begleitet.

Foto: Gerlach/Elbtor

Coronabedingt sucht der Extremsportler dieses Jahr die Herausforderung in Deutschland. Diese Promis begleiten ihn auf seiner Tour.

Hamburg. Ein Ultramarathon am wohl heißesten Fleck der Erde, dem Death Valley, oder ein Wettlauf zum Südpol bei klirrender Kälte – Extremsportler Joey Kelly ist für seine besonderen Abenteuer rund um den Globus bekannt.

Doch was macht ein Ausdauersportler, wenn in Zeiten von Corona viele Orte der Erde quasi unerreichbar sind? Joey Kelly sucht das Abenteuer vor der Haustür, in Deutschland, und legt dabei einen Zwischenstopp in Hamburg ein.

Joey Kelly läuft 1400 Kilometer von der Ostsee bis Tschechien

""Ursprünglich hatte ich geplant, zunächst im April den Nordpol Marathon und den Bonn Marathon zu laufen. Darauf sollte im Mai der Mainz Marathon folgen und im August dann der Lauf von München nach Venedig – mit einer Gruppe von Menschen 500 km über die Alpen", so Joey Kelly über seine eigentlichen Pläne. Aufgrund des Coronavirus habe er seine Pläne jedoch komplett umstellen müssen.

Der 47-Jährige will nun das gesamte Grüne Band, also die ehemalige innerdeutsche Grenze entlang laufen. Den Namen Grünes Band trägt der fast 1400 Kilometer lange und etwa 50 bis 200 Meter breite Geländestreifen, weil er durch 150 Naturschutzgebiete führt. Er reicht von Travemünde an der Ostsee bis zur Tschechischen Grenze in der Nähe der bayrischen Stadt Hof.

Kelly: Grünes Band war erst in nächsten Jahren geplant

"Das Grüne Band zu laufen, war eigentlich erst irgendwann in den nächsten Jahren vorgesehen. Nun schien es mir allerdings optimal, in einer Zeit, wo man teilweise hinsichtlich des Reisens eingeschränkt ist und ein gemeinsames Laufen in einer Gruppe schwieriger sein dürfte, das Grüne Band bereits jetzt anzugehen", sagt der Extremsportler.

Die erste von vier Etappen hat Joey Kelly bereits zurückgelegt. Zwischen dem 19. Juli und dem 2. August legte der Sportler die ersten Hunderte Kilometer ab Lübeck zurück. "Nun geht es erstmal nach Hause", sagt Kelly, der sein Abenteuer in vier Etappen nach den Jahreszeit aufgeteilt hat.

Joey Kelly legt Zwischenstopp in Hamburg ein

Begleitet wird der 47-Jährige von seinem 19 Jahre alten Sohn Luke, der seinem Vater mit einem Oldtimer-Bulli folgt und nach jedem Tagesmarsch auf ihn wartet. Vater und Sohn übernachten anschließend in dem original T2-Bulli von 1972.

Da dieses Auto regelmäßig zum Check muss, legen die beiden am Donnerstag, 13. August, einen Zwichenstopp in Hamburg ein. Bei Elbtor mobile wird der Oldtimer für die nächste Etappe im Herbst fit gemacht, die Joey Kelly unter anderem über den Brocken im Harz führt.

Lesen Sie auch:

Menschen berichten über ihre Schicksale

Doch der Extremsportler möchte den Zwischenstopp in Hamburg auch nutzen, um mit Fans über sein neues Abenteuer zu sprechen. Neben dem Natur-Erlebnis geht es Kelly dabei darum, Menschen zu treffen, die von ihrem Leben berichten, als die Mauer Deutschland noch in Ost und West trennte.

So traf Kelly während seiner Sommeretappe einen Mann, der 1976 als 20-Jähriger mit einem Freund aus der DDR geflüchtet war. "Die haben die Flucht wochenlang geplant", sagt Kelly als er von der dramatischen Geschichte erzählt. "Beide konnten ihren Traum im Westen leben", so Kelly. Doch dafür zahlten die geflüchteten Männer einen hohen Preis.

Prominente begleiten Joey Kelly

"Er hat über 25 Jahre seine Familien nicht mehr gesehen, den Tod des Großvater nicht mitbekommen", erinnert sich der Extremsportler an die Geschichte. Neben Zeitzeugen, die Kelly auf seinem Weg entlang des Grünen Bands treffen will, wird er abschnittsweise auch von Prominenten begleitet.

So will er den Politiker Friedrich Bohl treffen, der während der Wiedervereinigung und zur Regierungszeit von Helmut Kohl Chef des Bundeskanzleramtes war. Auch Reiner Calmund will Joey Kelly einen Tag lang begleiten und dürfte dabei von den ersten Transfers ostdeutscher Nationalspieler zum Verein Bayer Leverkusen berichten.

Im Frühjahr 2021 endet das Abenteuer "Grünes Band"

Ein Treffen mit Markus Lanz ist ebenfalls geplant. Mit dem Moderator marschierte Joey Kelly vor knapp zehn Jahren bereits 400 Kilometer bis zum Südpol. Auch der Rammstein-Musiker Christian Lorenz, der besser unter dem Namen Flake bekannt ist, will Joey Kelly begleiten und von seiner Zeit in Ost-Berlin berichten, wo er geboren wurde.

Joey Kelly Südpol

Mit der Frühjahrstour 2021 soll Joey Kellys Abenteuer durch Deutschland enden. Anschließend wird ein Bildband zu dem Projekt im National Geographic-Verlag erscheinen, berichtet Kelly. Bis dahin will er noch viele Zeitzeugen treffen, die ihm ihre Geschichte erzählen – vielleicht kommt es dazu sogar bereits am Donnerstag in Hamburg.

Joey und Luke Kelly sind am Donnerstag, 13. August, ab 15.30 Uhr zu Besuch bei Elbtor mobile an der Griegstraße in Altona.