Blankenese

Rassistischer Angriff: Männer schlagen Mädchen ins Gesicht

Der Übergriff auf die Gruppe von Kindern und Jugendlichen ereignete sich am Sonnabendabend am Bahnhof Blankenese (Symbolbild).

Der Übergriff auf die Gruppe von Kindern und Jugendlichen ereignete sich am Sonnabendabend am Bahnhof Blankenese (Symbolbild).

Foto: picture alliance/imageBROKER

Zwei Männer sollen am Bahnhof Blankenese Kinder und Jugendliche beleidigt und eine 12-Jährige verletzt haben. Polizei sucht Zeugen.

Hamburg. Zwei Männer sollen eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen am Sonnabendabend rassistisch beleidigt und ein 12-jähriges Mädchen geschlagen haben. Jetzt sucht die Hamburger Polizei mithilfe eines Zeugenaufrufs nach den Tätern.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war die Gruppe bereits in einem Linienbus auf die beiden Männer getroffen. Zu dem Vorfall kam es, nachdem sowohl die Männer als auch die Kinder und Jugendlichen um 20.18 Uhr am Bahnhof Blankenese ausgestiegen waren. Sie wurden – mutmaßlich wegen ihren Hautfarbe – von den beiden Männern beleidigt. Einer von ihnen schlug einer 12-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Danach flüchteten die Täter. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Das verletzte Mädchen erlitt eine Prellung an der Schläfe und wurde durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt.

Gesucht werden zwei Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren

Jetzt bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  • Beide waren zwischen 30 und 40 Jahre alt.
  • Einer von ihnen trug ein orangefarbenes T-Shirt und hat ein "deutsches oder osteuropäisches" Erscheinungsbild.
  • Der andere Mann war zum Zeitpunkt der Tat mit einem dunkelblauen Oberteil und einer grauen Hose bekleidet und trug eine camouflagefarbene Mütze und eine Brille.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder an einem Polizeikommissariat zu melden.