Sommerfest

Nach Corona-Lockdown: Die Hamburger feiern wieder

Gastgeberin Juliane Golbs (l.) und Jenny Elvers bei der Pre-Finissage an der Milchstraße.

Gastgeberin Juliane Golbs (l.) und Jenny Elvers bei der Pre-Finissage an der Milchstraße.

Foto: Petersen Relations

Sommerfest mit Vortrag – und Kunstspektakel mit Überraschung: TV-Star Nina Bott erwartet ihr viertes Kind.

Hamburg.  Die Wiedersehensfreude war groß: Nach Monaten der rein virtuellen Zusammenkünfte hat der Club der europäischen Unternehmerinnen (CeU) sein traditionelles Sommerfest am Dienstagabend im Ristorante Portonovo an der Alster gefeiert – eine der ersten gesellschaftlichen Veranstaltungen der Stadt nach dem coronabedingten Lockdown.

Der Einladung von Präsidentin Kristina Tröger waren unter anderem Babette Albrecht (Aldi Nord), Moderatorin Sabrina Staubitz, PR-Unternehmerin Alexandra von Rehlingen, Abendblatt-Marketingchefin Vivian Hecker und Caroline Freisfeld (Brahmfeld & Gutruf) gefolgt.

Die Rede hielt Robert Pölzer, „Bunte“-Chefredakteur, der zunächst anmerkte, es sei doch etwas ungewohnt, „ohne Beamer, dafür wie früher mit Pappkarten“ vorzutragen. Auf seiner ersten Pappe stand übrigens „L.A.B.S.“.

Wer da wie einige der Unternehmerinnen gleich scherzend an Labskaus dachte, lag falsch: Die Abkürzung stand für Lob, Anerkennung, Bewunderung und Selbstbestätigung. Und über diese „Triebfedern des Lebens“ sprach der erfolgreiche Journalist, der einst auch in Hamburg bei der „Bild am Sonntag“ gearbeitet hat und nun das People-Magazin in München führt, dann auch mit viel Humor.

Es wurde an diesem Abend noch an einem weiteren Ort gefeiert: Die Künstlerin Juliane Golbs hatte zur Pre-Finissage ihrer Ausstellung „Golden Things“ in den Innenhof vom Studio 28 an der Milchstraße eingeladen. Die prominenten Gäste genossen nach Monaten der coronabedingten Abstinenz das Blitzlichtgewitter auf dem pinkfarbenen Teppich.

Mit dabei: Nina Bott. Die Schauspielerin und Moderatorin verriet. „Ich bin schwanger und erwarte mein viertes Kind.“ Auch Schauspielerin Jenny Elvers und Sohn Paul ließen sich die Party nicht entgehen. Außerdem gab es eine Charity-Tombola. Durch den Abend führte Moderatorin Birgit Saatrübe – zugunsten der NCL-Stiftung, die sich für die Erforschung von Kinderdemenz einsetzt.

( ug/vas )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg