Wetter in Hamburg

Hamburg kann sich auf weiteren Mini-Sommer freuen

| Lesedauer: 3 Minuten
Wetter in Hamburg: Am Wochenende wird es sommerlich warm an der Elbe.

Wetter in Hamburg: Am Wochenende wird es sommerlich warm an der Elbe.

Foto: Marcelo Hernandez

So was nennt man Achterbahnsommer: Es geht auf und ab. Nach ungemütlichen Tagen wird es wieder sonnig. Nächste Talfahrt in Sicht.

Hamburg. Die Talfahrt ist mal wieder geschafft, jetzt geht es erneut steil bergauf im Hamburger Achterbahnsommer. Nach durchwachsenen, für den Hochsommer eher kühlen Tagen steuert Hamburg auf ein echtes Sommerwochenende hin.

"Schon am Freitag wird es recht freundlich", sagt Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. "Es bleibt weitgehend trocken und es kann 25 Grad warm werden". An den Küsten wird es mit 21 Grad ebenfalls recht warm. Nachts kühlt es dagegen auf Werte zwischen 9 und 13 Grad ab. Am Sonnabend kann es örtlich Frühnebel geben.

Wetter in Hamburg: Am Sonnabend sommerlich warm

Der Sonnabend präsentiert sich mit einem Wechsel aus Sonne und Wolken bei bis zu 26 Grad in Hamburg, weiter im Norden wird es bis zu 23 Grad warm. An der Nordsee verdichten sich im Laufe des Sonnabends laut Deutschem Wetterdienst die Wolken, es bleibt aber trocken.

Der Sonntag zeigt sich in Hamburg von seiner besten Sommerseite. Laut Meteorologe Jung wird es in der Stadt 26 Grad warm und die Sonne teilt sich den Himmel mit ein paar Wolken. In Richtung Westküste tauchen dann allerdings mehr und mehr Wolken auf. Dort kann es am Sonntagnachmittag regnen und vereinzelt auch gewittern.

In der Nacht zu Montag kann sich der Regen dann auch auf Hamburg ausbreiten.

Hamburger Sommer 2020: Ein Durchschnittssommer

Übrigens: Der Hamburger Sommer 2020 ist aus meteorologischer Sicht bislang ein typischer, mitteleuropäischer Sommer. "Nur weil es 2018 und 2019 sehr warm und oft heiß war, heißt das nicht, dass das normale Sommer waren", sagt Jung. "Die vergangenen beiden Sommer waren zu heiß und zu trocken."

Im gesamten meteorologischen Sommer 2019 (1. Juni bis 31. August) zählten die Experten in Hamburg 34 Sommertage mit mindestens 25 Grad Celsius und 12 Hitzetage mit mindestens 30 Grad. Im gesamten Zeitraum fielen in Hamburg 195 Liter Regen pro Quadratmeter. Im Supersommer 2018 gab es 43 Sommertage und 15 Hitzetage. Es fielen 125 Liter Regen pro Quadratmeter.

Halbzeitbilanz: Neun Sommer- und zwei Hitzetage 2020

Zum Vergleich: In diesem Sommer kletterte das Thermometer bislang an neun Tagen auf über 25 Grad und an zwei Tagen auf über 30 Grad. Seit dem 1. Juni fielen insgesamt 130 Liter Regen pro Quadratmeter, also genau zur Hälfte des meteorologischen Sommers fiel bereits mehr Regen in Hamburg als im gesamten Sommer 2018. Aus der Sicht der Sonnenanbeter ist das womöglich viel, die Natur dankt es.

Bei aller Freude über ein sommerlich-warmes Wochenende: Die Gefahr, sich mit dem Coroanavirus anzustecken ist auch in Hamburg nicht gebannt. Deshalb sollten alle Hamburger und alle Besucher beim Chillen an Alster und Elbe und beim Cornern in lauen Sommernächten die Corona-Regeln beachten.

Coronavirus: Verhaltensregeln und Empfehlungen der Gesundheitsbehörde

  • Reduzieren Sie Kontakte auf ein notwendiges Minimum, und halten Sie mindestens 1,50 Meter Abstand zu anderen Personen
  • Achten Sie auf eine korrekte Hust- und Niesetikette (ins Taschentuch oder in die Armbeuge)
  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände gründlich mit Wasser und Seife
  • Vermeiden Sie das Berühren von Augen, Nase und Mund
  • Wenn Sie persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, sollten Sie sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen an Ihr zuständiges Gesundheitsamt wenden

Das Coronavirus in Deutschland und weltweit:

( ced )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg