Hamburg

Baby-Boom bei Hagenbeck: So sieht der Alpaka-Nachwuchs aus

| Lesedauer: 2 Minuten
Lorenzo ist der jüngste Nachwuchs bei den Alpakas im Tierpark Hagenbeck.

Lorenzo ist der jüngste Nachwuchs bei den Alpakas im Tierpark Hagenbeck.

Foto: Götz Berlik / Tierpark Hagenbeck

Der Tierpark stellt sein neuestes Tierbaby vor, das laut Reviertierpfleger Volker Friedrich "besonders hübsch" sei.

Hamburg. Niedlicher kann es dieses Jahr nicht mehr werden: Im Tierpark Hagenbeck sind in diesem Jahr fünf Alpakajungen geboren worden. Den jüngsten Nachwuchs stellte der Tierpark nun am Mittwoch auf Facebook vor.

Das Junge wurde auf den Namen Lorenzo getauft. "Als fünfter Neuzugang vollendet er den Baby-Boom bei den Alpakas", schreibt der Tierpark auf Facebook. "Laut Reviertierpfleger Volker Friedrich sind die fünf Jungtiere in diesem Jahr besonders hübsch", heißt es weiter. Die Jungtiere, die in diesem Frühjahr zur Welt gekommen sind, hätten alle ein einfarbiges Fell.

Auch die Hamburger freuen sich über den Nachwuchs. "Sehr hübsch. Gratulation an Volker zum fünffachen 'Alpakaopi'", schreibt eine Facebook-Userin. "Ich liebe sie! So süß, auch die Großen", kommentiert eine andere Nutzerin unter dem Foto. Auch Grüße und Glückwünsche aus Wolfenbüttel ereilen den Nachwuchs in einem Kommentar. Andere Facebook-Nutzer planen öffentlich schon ihren nächsten Besuch bei Hagenbeck. Eine Userin schreibt sogar: "Also ich würde mich schon mal als Babysitter bewerben."

Alpakas wurden schon vor 6000 Jahren gezüchtet

Alpakas gehören zu den Neuweltkamelen, obwohl sie keine Höcker haben. Sie zählen zu den ältesten Nutztieren der Welt und wurden schon vor über 6000 Jahren von den Inkas gezüchtet. Ihre Wolle gilt als sehr hochwertige Naturfaser, da sie wärmer und feiner ist als etwa Schafswolle.

Bei Alpakas findet die Paarung übrigens wie bei allen Kamelen im Liegen statt. Alpakastuten sind außerdem das ganze Jahr über empfängnisbereit und die Tragzeit bei Jungtieren beträgt etwa elf Monate.

Tierpark Hagenbeck: Ein Corona-Tag im Leben eines Pflegers

Tierpark Hagenbeck: Ein Corona-Tag im Leben eines Pflegers
Tierpark Hagenbeck: Ein Corona-Tag im Leben eines Pflegers

Unverhoffter Nachwuchs bei den Orang-Utans

Erst vergangene Woche präsentierte der Tierpark unverhofften Nachwuchs bei den Orang-Utans. Die Tiere hatten in Hamburg das erste Mal seit 15 Jahren ein Baby bekommen. Da die Mutter das ranghöchste Weibchen im Rudel ist und somit immer als Erste zum Fressen kommt, hatten die Pfleger unter ihrem Bäuchlein jedoch bis zur Geburt kein Junges vermutet.

Das könnte Sie auch interessieren:

( lag )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg