Spendenlauf

IOC-Präsident wirbt für Aktion der Stiftung Alsterdorf

Ruft zum Spendenlauf auf: IOC-Chef  Thomas Bach

Ruft zum Spendenlauf auf: IOC-Chef Thomas Bach

Foto: Denis Balibouse / dpa

Zeichen der Solidarität in Zeiten von Corona: Spendenlauf für Kinder und Jugendliche mit besonderem Unterstützungsbedarf.

Hamburg. Neue Aktion der Evangelischen Stiftung Alsterdorf (ESA): Die Stiftung ruft zu einem Spendenlauf unter dem Motto „Stark für Hamburg“ auf. Damit soll ein Zeichen der Solidarität in Zeiten von Corona unter dem Motto „Allein und doch gemeinsam“ gesetzt werden.

Die Idee: Mitarbeiter von Hamburger Unternehmen, Prominente aus Sport, Medien und Politik – wie etwa Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Fernsehmoderator Hinnerk Baumgarten, Ringer-Weltmeister Alexander Leipold und der ehemalige Weltklasse-Springer Ingo Schultz – sammeln Spenden bei Läufen. IOC-Präsident Thomas Bach wirbt mit einer Videobotschaft für die Aktion.

Pro gelaufenem Kilometer soll mindestens 1 Euro gespendet werden. Das Geld kann man selbst spenden oder sich über die Plattform www.betterplace.org einen Spender suchen. Einzelläufer und Teams könnten sich über die Website www.stark-für-hh.de für den Spendenlauf anmelden.

Sportvideos für Kinder mit Behinderung

Der Startschuss fällt direkt vor der eigenen Haustür. Innerhalb der Aktionswoche vom 8. bis zum 15. Juni laufen die Teilnehmer eine frei gewählte Strecke, allein oder im Team.

Lesen Sie auch:

Mit den Spenden werden verschiedene Projekte für Kinder und Jugendliche mit besonderem Unterstützungs­bedarf gefördert. Beispielsweise werden Sportvideos für Kinder mit Behinderung erstellt: Trainer zeigen hier Übungen und motivieren die Kinder zum Mitmachen. Mit Lernpaten und abwechslungsreichen Lernangeboten sollen Vor- und Grundschüler aus sozial benachteiligten Familien in den Sommerferien schulisch fit gemacht werden. Zudem sollen Laptops für Jugendliche für den digitalen Fernunterricht finanziert werden.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg