Stellwerksausfall

Blitzeinschlag: Züge nach Kiel und Sylt fahren wieder

Nach einem Blitzeinschlag in ein Stellwerk in Elmshorn fielen eine Reihe von Zügen aus.

Nach einem Blitzeinschlag in ein Stellwerk in Elmshorn fielen eine Reihe von Zügen aus.

Foto: TV Newskontor

Weil ein Stellwerk in Elmshorn vom Blitz getroffen worden war, fielen am Mittwoch bis zum späten Abend viele Züge aus.

Hamburg. Ein Stellwerksausfall nach einem Blitzeinschlag in Elmshorn hat am Mittwochabend den Fahrplan der Deutschen Bahn über Stunden hinwege durcheinandergebracht: Rund fünf Stunden lang war seit 17.30 Uhr auf der Marschbahn und weiteren Verbindungen kein normaler Zugverkehr möglich. Die Züge von Sylt nach Hamburg-Altona endeten in Itzehoe, die Züge aus Kiel nach Hamburg in Neumünster. Auch die entgegengesetzte Fahrtrichtung war betroffen.

Zum Teil wurden Züge umgeleitet, zwischen Neumünster und Elmshorn war ein Notverkehr mit Bussen eingerichtet, die Nordbahn setzte zwischen Itzehoe und Pinneberg zusätzliche Züge ein. Nachdem die Bahn zunächst davon ausging, die Strecken am Mittwoch nicht mehr in Betrieb nehmen zu können, kam gegen 22.30 Uhr Entwarnung: Die Störung wurde behoben – bis der Zugverkehr wieder planmäßig läuft, wird es aber vermutlich noch bis zum Morgen dauern.