Umwelt

Nabu beklagt den Verlust von 950 Straßenbäumen in Hamburg

dpa
Das Logo des Naturschutzbundes in Deutschland (NABU).

Das Logo des Naturschutzbundes in Deutschland (NABU).

Foto: dpa

Hamburg hat zwischen Oktober 2019 und Februar 2020 insgesamt 950 Straßenbäume verloren. Diese Zahl veröffentlichte der Naturschutzverband Nabu am Mittwoch nach einer Bilanzierung der Fällstatistiken der Hamburger Bezirke. Dem stünden nur 674 Neuanpflanzungen gegenüber.

"Noch vor der Bürgerschaftswahl im Februar sprachen sich die Parteien in ihren Wahlprogrammen mit großer Mehrheit für den Erhalt von Straßenbäumen nach Anzahl und Volumen auf dem jetzigen Niveau aus", sagte Nabu-Referentin Mascha Kurenbach: "Wir fordern dringend, dass für die kommende Baumfällsaison Lösungen gefunden werden, wie dieses Versprechen auch umgesetzt werden kann. Wir können es uns einfach nicht leisten, durchschnittlich jährlich an die 1000 wertvolle Straßenbäume zu verlieren."

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )