Gastronomie

Genuss für zu Hause: Wie Urlaub in Spanien und Marokko

Mit der Aktion „Genuss für zu Hause" will das Abendblatt die Gastronomen in der Corona-Krise unterstützen.

Mit der Aktion „Genuss für zu Hause" will das Abendblatt die Gastronomen in der Corona-Krise unterstützen.

Das Restaurant Imara bietet Tapas mit orientalischen Zutaten. Abendblatt-Coupon für zwei Gratis-Desserts zum Menü.

Hamburg.  Sommerurlaub in Spanien? Ferien in Marokko? Wer weiß, ob das in diesem Jahr, in dem nichts mehr so ist, wie es einmal war, noch klappt. Träumen von Mallorca oder Marrakesch, das geht aber zum Glück immer noch – und vermutlich am besten mit Spezialitäten, wie sie das Imara am Eppendorfer Weg 186 anbietet. Spanische Tapas mit orientalischen Zutaten stehen dort auf der Karte, zum Beispiel Knusperröllchen, gefüllt mit Spinat, Schafskäse, Gemüsestreifen und frischen Kräutern für 6,20 Euro oder die „Marokkanischen Zigarren“, Lamm- und Rinderhack im Knuspermantel mit Minz-Joghurt-Dip (6,80 Euro).

„Euro-orientalische Fusion-Küche“, so beschreibt Geschäftsführerin Ina Grawert das Konzept ihres vor acht Jahren eröffneten Restaurants, in dem sie mit ihrer 17-köpfigen Crew, von der die meisten Mitarbeiter derzeit leider in Kurzarbeit seien, an normalen Abenden, also vor der Corona-Krise, bis zu 120 Gäste bewirtete. Als am 16. März die „Hiobsbotschaft“ gekommen sei, wie Ina Grawert den Beschluss über die Schließung der Gastronomie nennt, habe sie die ganze Nacht kein Auge zugetan.

Die einzige Chance: Essen muss zu den Gästen kommen

„Morgens habe ich dann zu meiner Mannschaft gesagt: Wenn die Gäste nicht mehr zu uns kommen können, dann muss unser Essen eben zu ihnen kommen. Das ist unsere einzige Chance.“ Vom ersten Tag an habe man im Imara also auf Außer-Haus-Service gesetzt – mit Erfolg. „Wir mussten natürlich erst mal kräftig Werbung machen. Aber nach wenigen Tagen war es phänomenal, wie unser Angebot angenommen wurde. Wir sind nach wie vor sehr gerührt und dankbar dafür, wie uns die Gäste unterstützen und durch diese wirtschaftlich schwierige Zeit helfen.“ Besonders oft bestellt werde das „Stay At Home Favorites Menü“, eine Auswahl der beliebtesten Tapas, darunter in Chili-Knoblauchöl gebratene Riesengarnelen, verfeinert mit Tomate und Ingwersirup, oder auch rosa gebratene Rinderfiletspieße mit Harissa-Aioli.

Hier können Sie den Coupon herunterladen

Für zwei Personen kostet das Menü 49 Euro. Und für Abendblatt-Leser versüßt das Imara dieses Menü mit einem zusätzlichen Gang. Denn mit dem „Genuss für zu Hause“-Coupon gibt es zwei Dessertvariationen gratis dazu: eine Weiße-Schokoladen-Honig-Panna-Cotta mit Baklava-Knusper und eine Nougat-Kardamom-Mousse mit Beeren. Abholung und Lieferung (im Umkreis von fünf Kilometern) ist täglich, außer montags, von 16 bis 22 Uhr möglich. Ina Grawert hofft natürlich, dass es auch in Hamburg bald Lockerungen für die Gastronomie geben wird. Damit ihr Imara mit Gastraum und Lounge bald wieder mit Leben erfüllt wird.

Lesen Sie auch: