Hamburg. Mit dem Geld sollen bis zu 250 wohnungslose Menschen in Hamburg für zunächst vier Wochen in Hotels untergebracht werden.

Obdachlose sind in der Coronakrise besonders schutzlos. Die Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH unterstützt schon länger Einrichtungen der Hamburger Obdachlosenhilfe. Konkret stellt das Hamburger Traditionsunternehmen insgesamt 300.000 Euro zur Verfügung, um damit bis zu 250 wohnungslosen Menschen in Hamburg für zunächst rund vier Wochen eine sichere, hygienische und menschenwürdige Einzelunterbringung zu ermöglichen.