Coronavirus

UKE-Experten berichten über Stand bei Covid-19

Auch das UKE wird in der aktuellen Corona-Krise zunehmend abgeschottet.

Auch das UKE wird in der aktuellen Corona-Krise zunehmend abgeschottet.

Foto: Imago/Chris Emil Janßen

Direktor der Klinik für Intensivmedizin und Leiter der Krankenhaushygiene sprechen über die Pandemie.

Hamburg. Auch am Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) gelten wegen der Corona-Krise derzeit verschärfte Bedingungen, unter anderem sind durch die Allgemeinverfügung der Stadt Hamburg keine Dreharbeiten auf dem Gelände möglich.

Dennoch möchte das UKE in dieser Woche die Presse und damit die Öffentlichkeit an zwei Terminen umfassend über den aktuellen Stand der Pandemie informieren.

Infos über Corona-Verlauf und Hygiene

Am heutigen Mittwoch können Sie hier per Livestream das Gespräch mit zwei Experten verfolgen. Von 14 bis 15 Uhr sprechen dann nacheinander Prof. Dr. Stefan Kluge und Prof. Dr. Johannes Knobloch.

Kluge, Direktor der Klinik für Intensivmedizin, berichtet unter anderem über den Verlauf der Infektion mit Covid-19 sowie die intensivmedizinische Betreuung entsprechender Patienten.

Anschließend nimmt sich Prof. Dr. Knobloch, Leiter der Krankenhaushygiene, der Themen Infektionswege des Virus, notwendige Hygienemaßnahmen sowie Verhaltensmaßnahmen im Alltag an.

Prof. Dr. Addo am Freitag im Livestream

Auch am Freitag, 27. März, sendet abendblatt.de einen Livestream aus dem UKE. Dann tritt von 14 bis 15 Uhr die Leiterin der Sektion Infektiologie, Prof. Dr. Marylyn Addo, vor die Presse.