Hamburg. Soziale Medien machen ihrem Namen zurzeit alle Ehre – mit neuen Plattformen, die Unternehmen in der Nachbarschaft unterstützen.

Egal ob das Café um die Ecke oder der Lieblingsblumenladen in der Nebenstraße: Seitdem der Einzelhandel und die Gastronomie in Hamburg wegen des Coronavirus schließen mussten, entwickeln sich auf Instagram neue Formate, Hashtags und Accounts, die zeigen, wo und wie Hamburger jetzt in ihrer Nachbarschaft einkaufen oder Essen bestellen können. Eine Übersicht.