Hamburg

Hoch "Helge" beschert frühlingshaftes Wetter

Die Sonne scheint hinter blühenden Narzissen und kahlen Bäumen. Bis zur Wochenmitte bleibt es in der Landeshauptstadt frühlingshaft mild und sonnig.

Die Sonne scheint hinter blühenden Narzissen und kahlen Bäumen. Bis zur Wochenmitte bleibt es in der Landeshauptstadt frühlingshaft mild und sonnig.

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

In Hamburg und dem Norden wird es kühler. In der Nacht ist Bodenfrost möglich. Das sind die Aussichten für die kommenden Tage.

Hamburg. Hoch "Helge" über Südosteuropa beschert weiten Teilen des Landes am Montag frühlingshaftes Wetter mit Sonnenschein und Höchstwerten von 15 bis örtlich 20 Grad. Im Norden bleibt es laut Regional- und Seewetterzentrale in Hamburg kühler als im Rest des Landes, aber auch sonnig. "Es ist am Montag freundlich bis heiter", sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. "Auch am Dienstag ist mit Sonnenschein und vereinzelten Wolken am Himmel zu rechnen."

Es sind Höchstwerte zwischen zehn Grad in Nordfriesland und 13 Grad in Hamburg und im Herzogtum Lauenburg zu erwarten. Der Spielverderber ist in diesem Fall der Ausläufer eines Tiefs über dem Weißen Meer, der immer weiter in die Nordwesthälfte Deutschlands vordringt.

Vereinzelt Regen am Dienstag

In der Nacht zum Dienstag können die Temperaturen auf 1 bis 4 Grad sinken, leichter Bodenfrost ist möglich. "Wer also schon im Garten Pflanzen will, sollte noch etwas warten", sagt Meteorologe Jung. Tagsüber wird es im Südosten anfangs heiter sein, dann verdichten sich die Wolken. Es bleibt meist trocken. Erwartet werden maximal 10 Grad in Husum und 14 Grad in Hamburg und Lauenburg.

Am Mittwoch bleibt es zunächst freundlich, dann bewölkt es sich zunehmend und von Norden her kann es etwas Regen geben. Es herrschen milde 11 bis 15 Grad. "Donnerstag und Freitag wird es eher ungemütlich. Temperaturen steigen nicht über 9 Grad", sagt Jung. In den Nächten ist Bodenfrost möglich. Jungs Ausblick aufs Wochenende ist eher nicht so rosig: "Es wird in Hamburg wechselhaft und deutlich kühler."


( ade )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg