Hamburg

S-Bahn: Ersatzverkehr zwischen Berliner Tor und Tiefstack

Zwischen dem 29. Februar und dem 15. März fahren zwischen Berliner Tor und Tiefstack keine S-Bahnen (Symbolbild).

Zwischen dem 29. Februar und dem 15. März fahren zwischen Berliner Tor und Tiefstack keine S-Bahnen (Symbolbild).

Foto: Marcelo Hernandez

Wegen Brückenarbeiten fahren auf der Strecke der S-Bahnen S2, S21 und S31 bis Mitte März Busse statt Bahnen.

Hamburg. Die Hamburger S-Bahn nimmt die Frühjahrsferien zum Anlass, Modernisierungsarbeiten an drei Brücken auf der Strecke zwischen den Haltestellen Berliner Tor und Tiefstack durchzuführen. Vom 29. Februar bis zum 15. März fahren auf diesem Abschnitt daher Busse statt der S-Bahnen S2, S21 und S31.

Modernisierungen werden an den mehr als 100 Jahre alten Brücken Bille, Billhorner Deich und Bullerdeich durchgeführt. "Der Fokus liegt auf den Einbauten der sogenannten Großbohrpfähle. Diese dienen als Fundament für eine Hilfsbrücke, die in der nächsten geplanten Sperrpause in den Sommerferien eingesetzt wird", so die S-Bahn Hamburg über die Brücke Bullerdeich. Im Mai 2022 soll dann der Einbau der neuen Brücke erfolgen.

Brückenabriss behindert S-Bahn-Verkehr

Die Brücke Bille soll hingegen komplett abgerissen und durch eine neue Brücke ersetzt werden, die mit einem Ponton angeliefert wird. An der Brücke Billhorner Deich werden zeitgleich 40 Bohrpfähle eingebaut, die als Grundlage für eine Hilfsbrücke dienen sollen. In den Sommerferien soll hier der Einbau der Hilfsbrücke erfolgen.

Bereits Anfang Februar wurde die Strecke zwischen Berliner Tor und Tiefstack an einem Wochenende gesperrt und ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.