Hamburg

Asbestfund: Feuerwehr zieht in Bundeswehr-Kaserne

Beschreibung anzeigen

Bei Sanierungsarbeiten an der Feuer- und Rettungswache Osdorf war Asbest gefunden worden – Räumung noch in derselben Nacht.

Hamburg. Die Feuer- und Rettungswache 14 in Osdorf ist geräumt worden – bei Sanierungsarbeiten war Asbest gefunden worden. Nachdem das Laborergebnis feststand, zogen die Einsatzkräfte noch in der Nacht zum Sonnabend aus. Feuerwehrsprecher Torsten Wesselly: "Durch die Unterstützung der Bundeswehr am Standort Hamburg konnte unweit der Feuerwache, auf dem nahegelegenen Gelände der Reichspräsident-Ebert-Kaserne, noch am Abend schnell und unkompliziert ein temporärer Ausweichstandort für die rund 150 Einsatzkräfte gefunden werden."

Menschen und Material – darunter fünf Rettungswagen und eine Drehleiter – wurden an den Übergangsstandort verlegt. Der Leiter der Feuerwehr Hamburg, Christian Schwarz, betonte, dass auch vom Kasernengelände aus der Brandschutz und die medizinische Notfallversorgung jederzeit sichergestellt seien.