Wahlen

Grünen-Mitglieder beraten über Hamburger Wahlergebnisse

Das Logo von Bündnis90/Die Grünen.

Das Logo von Bündnis90/Die Grünen.

Foto: dpa

Hamburg. Drei Tage nach der Hamburger Bürgerschaftswahl wollen die Grünen bei einer Landesmitgliederversammlung über die Ergebnisse beraten. Die Grünen, die mit 24,2 Prozent ihren Stimmenanteil fast verdoppelt haben, wollen nach Aussagen ihrer Spitzenkandidatin Katharina Fegebank die Koalition mit der SPD fortsetzen. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat jedoch angekündigt, auch mit der CDU Sondierungsgespräche zu führen.

Die Sozialdemokraten blieben mit 39,2 Prozent stärkste Partei, die CDU fuhr mit 11,2 Prozent das schlechteste jemals in Hamburg erzielte Ergebnis ein. Es gilt aber als naheliegend, dass die Koalitionspartner ihre rot-grüne Zusammenarbeit fortsetzen werden. Die Grünen haben ihr Wahlziel, stärkste Partei in der Hansestadt zu werden, zwar verfehlt, holten aber das zweitbeste Ergebnis bei Landtagswahlen.