187 Strassenbande

Gzuz erobert Chartspitze – Bonez MC provoziert mit Post

Die Hamburger Gangsta-Rapper Gzuz (l.) und Bonez MC von 187 Strassenbande.

Die Hamburger Gangsta-Rapper Gzuz (l.) und Bonez MC von 187 Strassenbande.

Foto: picture alliance / Patrick Franck

Der Hamburger 187-Strassenbande-Rapper Bonez MC macht sich bei Instagram über die Polizei und seine Kritiker lustig.

Hamburg. Der Hamburger Gangsta-Rapper Gzuz von 187 Strassenbande hat mit seinem gleichnamigen Album Gzuz die Spitze der Charts erobert. Und das, obwohl er in der Woche der Veröffentlichung einen Tag in U-Haft saß und dadurch seine Promotiontour umplanen musste. Diesen Erfolg nahm sein Rap-Kollege Bonez MC zum Anlass, sich bei Instagram über Polizei und Justiz sowie seine Kritiker lustig zu machen.

"Hab ich schon erwähnt, das Gzuz mit seiner menschenverachtenden, schwanfeindlichen, unterirdischen, jugendzerstörenden Proll Gangstascheiße auf Platz 1 gegangen ist, obwohl er die ganze Releasewoche in U-Haft gesessen hat und nicht mal sein gerade erschienenes Album promoten konnte", schrieb Bonez MC in einem Instagram-Post. Anschließend rief er seine Follower auf, den Beitrag zu kommentieren, sofern diese "arroganten, polizeifeindlichen, sexistischen, hungrigen, asozialen Rap von der Straße" mögen.

Warum Gzuz in U-Haft saß

Skandal-Rapper Gzuz hatte vergangene Woche in U-Haft gesessen, weil er einen Prozesstermin schwänzte. Am Tag darauf hinterlegte er eine Kaution in Höhe von 100.000 Euro, um wieder auf freien Fuß zu kommen. Den Erfolg seines Albums bremste dieser Vorfall offenbar nicht aus.