Fußball

St.-Pauli-Fans ändern Anmarschroute zum Stadtderby

Fans des FC St. Pauli mit einer Fahne ihres Vereins.

Fans des FC St. Pauli mit einer Fahne ihres Vereins.

Foto: dpa

Hamburg. Die Anhänger des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli verändern ihren Anmarschweg zum Stadtderby am Samstag (13.00 Uhr/Sky) beim Hamburger SV. Treffpunkt für den Fanmarsch ist jetzt im heimischen Millerntor-Stadion und nicht wie ursprünglich geplant am S-Bahnhof Eidelstedt. Dieses Thema sei "keine Eskalation wert", teilte die Fangruppierung "Ultrà Sankt Pauli" am Dienstagabend mit: "Da uns mit Eidelstedt wirklich sehr wenig verbindet, wechseln wir den Treffpunkt und verlegen ihn auf die Stehplätze der Südkurve des Millerntor-Stadions."

Auf der Homepage des Kiezclubs fand sich am Abend der Aufruf zu einer gemeinsamen Fananreise: "Vom Millerntor aus erfolgt der gemeinsame Fanmarsch, mit Sonder-S-Bahnen geht es dann nach Othmarschen. Vom Bahnhof Othmarschen wird dann ein Bus-Shuttle zum Volksparkstadion und später wieder zurück eingesetzt."

Das von "Ultrà Sankt Pauli" ursprünglich am Bahnhof Eidelstedt geplante Treffen hätte problematisch werden können, da von dieser Station aus viele HSV-Fans in den Volkspark gehen. Laut Berichten der "Bild" und der "Hamburger Morgenpost" hatte es am Dienstag ein Treffen der Polizei mit Vertretern beider Clubs gegeben. Ein Ergebnis sei das Verwerfen der ursprünglichen Route der St.-Pauli-Anhänger gewesen.