Hamburg

HSV, Sylvie Meis, U-Bahn: Wünsche zum Valentinstag im Netz

Rosen scheinen der Wahl-Hamburgerin Sylvie Meis zu gefallen – zumindest zeigte sie sich auch am Valentinstag mit einem Strauß roter Rosen (Archivbild).

Rosen scheinen der Wahl-Hamburgerin Sylvie Meis zu gefallen – zumindest zeigte sie sich auch am Valentinstag mit einem Strauß roter Rosen (Archivbild).

Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress / Frederic Kern

Emotionale Appelle, sexy Fotos, lustige Nachrichten: In sozialen Netzwerken posten Hamburger ihre Botschaften.

Hamburg. Valentinstag ist für die einen der Tag der Liebe, für die anderen der Tag der Blumenhändler. Wieder anderen ist der 14. Februar schnurzegal. Für viele Hamburger spielt dieser Tag auf jeden Fall eine Rolle – zumindest in den sozialen Netzwerken.

Mit emotionalen Appellen, sexy Fotos, lustigen Nachrichten und zum Teil auch ernsten Botschaften posten in Hamburg Prominente und Institutionen sowie Vertreter aus Politik, Kultur und Sport Valentinstag-Wünsche bei Instagram, Twitter und Facebook.

Der ehemalige GZSZ-Star Susan Sideropoulos macht ihrem Mann, ihrer "ersten großen Liebe", auf Instagram eine Liebeserklärung. "Die erste große Liebe vergisst man nie", schreibt die Schauspielerin. "Verrückt, dass sie 24 Jahre später immer noch an meiner Seite ist."

Valentinstag: Botschaft von Susan Sideropoulos

An ihre Fans richtet Susan Sideropoulos einen sehr emotionalen Appell: "Sagt euren Liebsten, eurer Familie, euren Freunden und euren Kollegen einfach mal so, wie gern ihr sie habt. Was ihr an ihnen schätzt und warum ihr glücklich seid, sie in eurem Leben zu haben." Fünf Stunden nach der Veröffentlichung gibt es dafür bereits mehr als 4900 Likes.

Für die Spieler des Hamburger SV steht rote Rosen kaufen heute wohl nicht an oberster Stelle. Via Twitter teilte der HSV mit, dass sie sich "aufs Wesentliche" konzentrieren wollen. Dann kann gegen das Spiel gegen Hannover 96 am Sonnabend ja nichts mehr schief gehen...

Valentinstag: Botschaft vom HSV

Die Handelskammer Hamburg geht den Valentinstag eher nüchtern an. Und – klar – denkt sie auch am 14. Februar in erster Linie an den Handel, für den der Tag der Liebe vor allem eines bedeutet: Umsatz. Nach Angaben der Handelskammer kaufen über die Hälfte der Deutschen am Valentinstag ein Geschenk für ihren Liebsten oder ihre Liebste. "Vor allem die Blumenhändler freuen sich über 50 Prozent mehr Umsatz als an anderen Tagen", schreibt die Handelskammer auf Twitter.

Ohne viele Worte, aber mit roten Rosen und (etwas) nackter Haut, wünscht Wahl-Hamburgerin und Moderatorin Sylvie Meis einen "Happy Valentine’s Day". Ob sie den üppigen Blumenstrauß von ihrem Verlobten Niclas Castello geschenkt bekommen hat, ist dem Instagram-Post nicht zu entnehmen.

Valentinstag: Botschaft von Sylvie Meis

Tierische Valentinstagsgrüße veröffentlicht der Tierpark Hagenbeck auf Facebook, inklusive niedlicher Tierpärchen. Der Tipp von Hagenbeck lautet: "Schnappt euch euren Schatz und macht etwas Besonderes." Und eine Idee liefert der Tierpark, wohl nicht ganz uneigennützig, gleich dazu – eine Übernachtung im Lindner Park-Hotel Hagenbeck.

Valentinstag: Botschaft vom Tierpark Hagenbeck

Auch die Hamburger Kult-Dragqueen Oliva Jones rührt anlässlich des Valentinstags die Werbetrommel. Sie sei zwar solo, teilt sie in einem auf Instagram gepostetet Video mit. Aber anderen Menschen möchte sie trotzdem danken – in diesem Fall Olivias "Familienbotschafterin" Veuve Noire, die sich unter anderem an Schulen für Vielfalt und Toleranz einsetzt. Dafür hat sich die schrille Dragqueen mit einer Parfümerie zusammengetan.

Valentinstag: Botschaft von Olivia Jones

Die Hamburger Sozialbehörde macht am Valentinstag auf ein ernstes Thema aufmerksam: das Hilfetelefon, das natürlich auch am 14. Februar 24 Stunden lang erreichbar ist. In ihrem Tweet schreibt die Behörde: "Liebe kann vieles sein: kompliziert, enttäuschend, manchmal herausfordernd – doch Gewalt ist kein Ausdruck von Liebe!". Dazu postet die Behörde ein Zitat von William Shakespeare.

Valentinstag: Botschaft von der Sozialbehörde

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Hamburger SPD postet am Freitag einen Tweet, der neun Tage vor der Bürgerschaftswahl nichts unmittelbar mit der Wahl zu tun hat. Auch ein Bild von Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher taucht in dem Beitrag nicht auf – stattdessen Blumen in einem Eimer. Und die Worte: Wir wünschen euch einen wundervollen Valentinstag und viele liebe Menschen, die heute an euch denken. So viel Zeit muss sein – auch in Wahlkampfzeiten.

Valentinstag: Botschaft von der Feuerwehr

Die Feuerwehr Hamburg hält es am Valentinstag kurz und knackig: "Wir lieben Hamburg. Nicht nur am Valentinstag" und ein prägnantes Bild. Damit ist wirklich alles gesagt.

Ähnlich halten es die Basketballer von den Hamburg Towers. Ein Foto sagte eben manchmal mehr als tausend Worte.

Valentinstag: Botschaft von den Hamburg Towers

Auch die Staatsoper Hamburg würdigt den Valentinstag und sendet via Twitter Wünsche. Am Tag der Liebenden wird hier übrigens "Die Zauberflöte" dargeboten.

Valentinstag: Botschaft von der Hochbahn

"Liebe kennt bekanntlich keine Grenzen": Mit diesen Worten leitet die Hamburger Hochbahn ihren Post zum Valentinstag ein – und findet damit einen geschickten Übergang zur Haltestelle Landungsbrücken, die seit Freitag barrierefrei ist.