Hamburg

Bezirksämter werben um Mitarbeiter – mit dieser Kampagne

Eine neue Imagekampagne soll Jobs in den Hamburger Bezirksämtern attraktiver machen, unter anderem mit diesem Motiv.

Eine neue Imagekampagne soll Jobs in den Hamburger Bezirksämtern attraktiver machen, unter anderem mit diesem Motiv.

Foto: FHH

Die Hansestadt geht neue Wege, um Job-Nachwuchs einzustellen. Eine Imagekampagne startet dafür an prominenten Stellen.

Hamburg. Die Jobs sollen vielfältig sein, Bürgernähe, Sinnhaftigkeit und Work-Life-Balance bieten – so bewerben die sieben Hamburger Bezirksämter ihre Arbeitsplätze, um dafür Personal zu gewinnen. Die genannten Merkmale fungieren als Leitmotive einer neuen Imagekampagne, die am Montag startete.

Bis zum Sommer sollen verschiedene Motive auf Plakaten, Litfaßsäulen und auf 120 Fahrzeugen der Bezirksämter zu sehen sein. Außerdem werden im Fahrgastfernsehen der Hochbahn mehrere Spots laufen. Alle 7000 Mitarbeiter der Bezirksämter sollen passend zu der Kampagne eine neue E-Mail-Signatur erhalten.

Die Kampagne mit dem Motto „amtlich bürgernah“ unterstütze nicht nur die Personalsuche, sondern drücke auch Wertschätzung für die Mitarbeiter in den bezirklichen Dienststellen aus, sagte Finanz- und Bezirkssenator Andreas Dressel (SPD) am Montag.

Hamburgs Bezirksämter werben auf neuen Wegen um neue Mitarbeiter

Flankiert wird die Kampagne nach Angaben der Finanzbehörde durch ein sogenanntes E-Recruiting, das bereits seit dem Spätsommer des vergangenen Jahres läuft. Zum Beispiel seien Anzeigen der Bezirksämter auf dem Online-Jobsuchportal indeed.com rund 1,6 Millionen mal möglichen Bewerbern präsentiert worden; 80.000-mal seien diese Anzeigen angeklickt worden.

„Die sieben Bezirksämter gehen hier gemeinsam deutlich modernere Wege als die der klassischen Stellenausschreibung auf Papier“, sagte Michael-Werner-Boelz, Leiter des Bezirksamtes Hamburg-Nord. „Wir versprechen uns davon eine höhere Effizienz und mehr Effektivität.“

Stellenangebote der Bezirksämter in Mitte, Altona, Eimsbüttel, Nord, Wandsbek, Bergedorf und Harburg finden Interessenten auch auf der Internetseite www.bezirksamt-karriere.de. Am Montag waren dort 71 Stellen ausgeschrieben, unter anderem für Architekten, Ingenieure, Sozialpädagogen, Sachbearbeiter und Standesbeamte.