Wellingsbüttel

Autofahrerin übersieht Fußgänger und fährt ihn tot

Ein Rettungswagen brachte den 82-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Ein Rettungswagen brachte den 82-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Foto: Michael Arning

Der 82-Jährige erlitt bei dem Unfall in Wellingsbüttel lebensgefährliche Verletzungen, denen er im Krankenhaus erlag.

Hamburg. Ein 82 Jahre alter Mann ist in Hamburg-Wellingsbüttel bei einem schweren Autounfall tödlich verletzt worden. Er sei am Freitagnachmittag gegen 17.42 Uhr beim Überqueren des Wellingsbüttler Wegs/Ecke Friedrich-Kirsten-Straße von einer 46-jährigen Pkw-Fahrerin erfasst worden, teilte die Polizei mit.

Durch die Wucht des Aufpralls zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu, denen er noch am selben Tag im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf erlag. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Angaben des Lagedienstes zufolge habe die Pkw-Fahrerin den Mann übersehen.