Zeugen gesucht

Schon wieder: Maskierter raubt Matratzenladen in Altona aus

 Der Täter bedrohte den Angestellten Matratzengeschäftes mit einem Messer.

Der Täter bedrohte den Angestellten Matratzengeschäftes mit einem Messer.

Foto: picture-alliance / Romain Fellen / picture-alliance

Unbekannter drohte mit Messer und erbeutete dreistellige Summe. Polizei prüft Parallelen zu Überfall auf dasselbe Geschäft im Januar.

Hamburg. Die Hamburger Polizei fahndet nach einem Mann, der am Dienstagabend das Matratzengeschäft Concord an der Bahrenfelder Chaussee überfallen und ausgeraubt hat.

Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, betrat der Maskierte gegen 18.45 Uhr den Laden, bedrohte den 30 Jahre alten Angestellten mit einem Messer und forderte Geld. Der Täter erbeutete laut Polizei einen dreistelligen Geldbetrag und flüchtete vermutlich in Richtung Innenstadt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist circa 1,80 Meter groß und kräftig. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Lederjacke, eine schwarze Jogginghose, schwarze Handschuhe und Schuhe. Zudem trug er eine schwarze Sonnebrille und ein Basecap.

Tathergänge nahezu identisch

Das Raubdezernat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen. Die Ermittler prüfen auch, ob es sich bei dem Täter um denjenigen handelt, der bereits am 16. Januar das Geschäft überfallen hatte. Die Tathergänge sind nahezu identisch. Der Täter wurde damals ähnlich beschrieben:

  • Zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß
  • Kräftige bis pummelige Figur
  • Dichte Augenbrauen
  • Bekleidet mit schwarzer Lederjacke, dunkler Sporthose, auffällig weißen Turnschuhen, Basecap

Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.