Hamburg

Ein Abendblatt-Magazin nur über Jan Fedder

Aufgeblättert: das Magazin.

Aufgeblättert: das Magazin.

Foto: Hamburger Abendblatt

Jetzt im Handel: Die „Collector’s Edition“ präsentiert auf 100 Seiten die vielen Facetten des Volksschauspielers.

Hamburg. Das ist eine ganz besondere Hommage an Jan Fedder: Das Hamburger Abendblatt bringt ein eigenes, 100 Seiten starkes Magazin über den im Dezember verstorbenen Volksschauspieler heraus. Die „Collector’s Edition Jan Fedder“ ist seit diesem Sonnabend bundesweit im Handel.

Das Magazin enthält Interviews mit Jan Fedder zu unterschiedlichen Themen, Reportagen von Dreharbeiten und Auftritten sowie Hintergrundberichte über Fedders Rollen in „Das Boot“, „Großstadtrevier“, „Neues aus Büttenwarder“ und natürlich seine vier Verfilmungen von Erzählungen des Hamburger Schriftstellers Siegfried Lenz.

Ein großes Kapitel über Hamburgs Abschied von Jan Fedder

Darüber hinaus beleuchtet das Magazin Fedders Beziehung zu Hamburg, zu St. Pauli, seinen Kampf um das Naturkundemuseum und die Liebe zu seiner Frau Marion. Das Magazin enthält umfangreiche Fotostrecken, eine Übersicht seiner Filme sowie ein großes Kapitel über den Abschied Hamburgs von Jan Fedder am 14. Januar 2020. Nach den „Collector’s Editionen“ über Karl Lagerfeld, Udo Lindenberg und John Neumeier ist dies das vierte Magazin der Reihe, die sich monothematisch mit bekannten Hamburger Persönlichkeiten auseinandersetzt. Bereits vor Erscheinen wurden mehrere Tausend Exemplare der „Collector’s Edition Jan Fedder“ vorbestellt.

Das Magazin: Die „Collector’s Edition Jan Fedder“ ist erhältlich in der Abendblatt-Geschäftstelle am Großen Burstah 18–32, bundesweit im Handel, unter abendblatt.de/magazine sowie bei Amazon. Die 100- seitige Collector’s Edition kostet 10 Euro (Treuepreis für Abonnenten beim Kauf über das Abendblatt 8 Euro)