Hamburg . Ivar Buterfas-Frankenthal wurde 1938 mit Schlägen von der Schule gejagt. An diesem Montag kehrt der 87-Jährige dorthin zurück.

Da standen sie in ihren Uniformen, die Pimpfe von der Hitlerjugend und die Mädchen vom BDM (Bund Deutsche Mädel). Sie waren an diesem Novembertag 1938 auf dem Hof der Schule am Rhiemsweg in Horn zum Appell angetreten und skandierten das Horst-Wessel-Lied „Die Fahne hoch“. Der sechs Jahre alte Schulanfänger Ivar Buterfas stand zwischen all den 600 Schülern, noch ein wenig verträumt an diesem Morgen. Plötzlich rief der stellvertretende Schulleiter seinen Namen. „Ivar Buterfas tritt hervor! Du bist Jude! Pack deine Sachen zusammen und verschwinde sofort. Du darfst auch nie wiederkommen!“