Handball

Handballtrainer Machulla: EM-Medaille sollte Ziel sein

Maik Machulla bedankt sich bei den Fans.

Maik Machulla bedankt sich bei den Fans.

Foto: dpa

Hamburg. Handballtrainer Maik Machulla rät der deutschen Nationalmannschaft, am Ziel EM-Medaille festzuhalten. "Es wäre absolut das falsche Signal, jetzt vom gesteckten Ziel Medaille abzurücken, um kleinere Brötchen zu backen. Denn: Man motiviert eine Mannschaft mit einer hohen Zielsetzung", sagte der Coach des deutschen Meisters SG Flensburg-Handewitt den Blättern des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages (shz).

Bundestrainer Christian Prokop müsse weiter seinen Weg gehen und an das Erreichen des Halbfinales glauben "und dies seinen Spieler vermitteln", sagte Machulla. Er hoffe, dass sich das Team in der Hauptrunde freischwimme und "dass der Knoten endlich platzt. Und wenn erst mal Sicherheit eingekehrt ist und Selbstvertrauen getankt wurde, ist alles möglich."

Die DHB-Auswahl hatte in der EM-Gruppenphase über weite Strecken enttäuscht und sich nur mühsam für die Hauptrunde qualifiziert. Zuvor hatte die Mannschaft mindestens den Halbfinal-Einzug angepeilt.