Kriminalität

Unbekannte leeren Opferstöcke in Kirche von Burg auf Fehmarn

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

Foto: dpa

Fehmarn. Dreiste Diebe haben in der Nicolaikirche in Burg auf Fehmarn drei Opferstöcke geplündert. Die Organistin habe am Dienstag in der verschlossenen Kirche zwei unbekannte Männer angetroffen, berichtete die Polizei am Mittwoch. Auf die Frage, was sie dort machten, hätten die Männer geantwortet, dass sie etwas suchten, sagte ein Polizeisprecher. Kurz nachdem die Unbekannten die Kirche verlassen hatten, bemerkte die Organistin, dass alle drei Opferstöcke aufgebrochen worden waren. Über die Höhe der Beute war zunächst nichts bekannt. Wie die Männer in die verschlossene Kirche gelangt waren, werde derzeit ermittelt, sagte der Polizeisprecher.