Othmarschen

Carlsberg-Deutschlandzentrale zieht in Marzipanfabrik

Die Mitarbeiter der Carlsberg Deutschlandzentrale sollen in die Marzipanfabrik in Othmarschen ziehen (Symbolbild).

Die Mitarbeiter der Carlsberg Deutschlandzentrale sollen in die Marzipanfabrik in Othmarschen ziehen (Symbolbild).

Foto: picture alliance / dpa

Wegen Umbau des Holsten-Areals brauchten die rund 130 Mitarbeiter einen neuen Standort – dieser scheint jetzt gefunden.

Hamburg. Die Entwicklung des Holsten-Areals in Altona ist eines der größten Bauvorhaben in Hamburg. Auf dem ehemaligen rund 86.500 Quadratmeter großen Brauereigelände sollen etwa 750 Wohnungen, Büros, ein Hotel und Einzelhandel entstehen. Der Baubeginn ist ab 2021 geplant.

Carlsberg-Mitarbeiter ziehen in die Marzipanfabrik

Die Holsten-Brauerei, die zur Carlsberg-Gruppe gehört, hat bereits eine neue Produktionsstätte in Hausbruch bezogen. Aber auch die Carlsberg-Deutschlandzentrale braucht einen neuen Standort. Nach Abendblatt-Informationen, werden die rund 130 Mitarbeiter am 1. April auf das Areal der Marzipanfabrik am Friesenweg/Griegstraße in Othmarschen in ein historisches Backsteingebäude umziehen.

Dort wurden rund 3.300 Quadratmeter angemietet. Den Deal hat der Immobiliendienstleister Nai Apollo Hamburg vermittelt. Der Mietvertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren, danach zieht das Unternehmen in einen Neubau auf das Holsten-Areal zurück. Dort soll übrigens auch eine Mikrobrauerei eröffnen