Restaurant Hamburg

Christian Rach zieht endgültig am Holstenkamp aus

Christian Rach ist einer der bekanntesten deutschen Köche und aus dem TV-Format „Rach, der  Restauranttester“ bekannt.

Christian Rach ist einer der bekanntesten deutschen Köche und aus dem TV-Format „Rach, der Restauranttester“ bekannt.

Foto: Andreas Laible

Der bekannte TV-Koch räumt das von ihm liebevoll renovierte und erweiterte Gebäude. Bezirk Altona plant einen Radweg.

Hamburg.  Dieser Ort ist die Keimzelle seines Erfolgs. Hier, in der ehemaligen Fernfahrerkneipe Zum Zapfhahn, am Holstenkamp begann vor mehr als drei Jahrzehnten mit der Eröffnung des Tafelhauses die Erfolgsstory eines der bekanntesten deutschen Köche. Die Rede ist von Christian Rach, der heute auch einem Millionenpublikum wegen diverser TV-Formate bekannt ist.

Doch nun endet diese Ära am Hols­tenkamp in Bahrenfeld. Denn Christian Rach räumt das von ihm liebevoll renovierte und erweiterte Gebäude. „Die Möbel werden von anderen Gastronomen übernommen“, sagte Christian Rach. Aber dem 62-Jährigen geht es nicht um die Einrichtung.

Kein guter Start für Christian Rach ins neue Jahr

Es ist kein guter Start für ihn in das neue Jahr: „Natürlich schmerzt das, denn an diesem Ort hängen so viele Erinnerungen. Ich versuche das zu verdrängen, aber es bricht einem wirklich fast das Herz. Aber es blieb mir keine andere Wahl. Ich habe keine Perspektive mehr an diesem Standort“, sagte Rach dem Abendblatt.

Wie berichtet, befindet sich die Immobilie im Eigentum der Stadt. Der Vermieter ist die städtische Sprinkenhof GmbH. Im November vergangenen Jahres hatte Rach dem Abendblatt gesagt: „Der Bezirk Altona plant einen Radweg über das Grundstück am Holstenkamp zu führen, und deshalb sollen die Gebäude abgerissen werden. Ich könnte maximal noch drei Jahre an dem Standort bleiben, dann ist Schluss, wurde mir mitgeteilt.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Tafelhaus war Rach 2003 nach Neumühlen an die Elbe umgezogen, hatte aber 2010 geschlossen. Am Holstenkamp betrieb er „Das kleine Rote“ und schließlich ab 2009 das Grillhaus Rach&Ritchy. Das wurde Ende 2019 geschlossen, und eigentlich wollte Rach dort mit einem bekannten Gastronomen-Ehepaar aus den Elbvororten ein neues Konzept realisieren. Aber dann kam der Radweg dazwischen – es ist allerdings nicht bekannt, wann dieser gebaut werden soll. Zurzeit hat Rach keine gastronomischen Pläne in Hamburg.