Achtung Autofahrer!

Verkehr in Hamburg: Lange Staus auf der A1 und A7

Auf der A7 stockte der Verkehr zwischen Hamburg-Schnelsen-Nord und dem Elbtunnel auf einer Länge von zwölf Kilometern (Acrhivbild).

Auf der A7 stockte der Verkehr zwischen Hamburg-Schnelsen-Nord und dem Elbtunnel auf einer Länge von zwölf Kilometern (Acrhivbild).

Foto: Michael Rauhe

Auf Hamburgs Autobahnen ging es am Donnerstag nur im Schneckentempo voran. Autofahrer mussten viel Geduld mitbringen.

Hamburg. Autofahrer haben am Donnerstag auf der A1 und A7 jede Menge Geduld gebraucht – zumindest diejenigen, die Richtung Süden unterwegs waren. Auf der A7 stockte der Verkehr am Mittag zwischen Hamburg-Schnelsen-Nord und dem Elbtunnel auf einer Länge von zwölf Kilometern.

Und auch auf der Autobahn 1 sah es nicht besser aus. Dort ging es am Mittag zwischen dem Kreuz Hamburg-Ost und Hamburg-Stillhorn auf einer Länge von 14 Kilometern nur im Schneckentempo voran. Als Grund für die Staus nennt die Verkehrsleitzentrale ein "hohes Verkehrsaufkommen". Am Abend haben sich die Staus langsam aufgelöst.

Auf der A7 dürfte auch ein Auffahrunfall, der sich gegen 13 Uhr Richtung Süden ereignet hat, zum zähen Verkehr beigetragen haben. Hinzu kamen vereinzelte Bauarbeiten und vermutlich auch Silvester-Urlauber, die am Donnerstag ihre Heimreise angetreten hatten.