Hagenbecks Tierpark

"Gregs Tagebuch": Jeff Kinney, Kinder – und Kattas

Jeff Kinney, umgeben von "Gregs Tagebuch"-Fans - und einem Katta im Tierpark Hagenbeck.

Jeff Kinney, umgeben von "Gregs Tagebuch"-Fans - und einem Katta im Tierpark Hagenbeck.

Foto: Magdalena Tröndle / dpa

Der Verfasser der erfolgreichen Reihe "Gregs Tagebuch" stattete Hagenbeck einen Besuch ab. Eine Buchvorstellung der besonderen Art.

Hamburg. Zwischen Kindern und Kattas: US-Jugendbuchautor Jeff Kinney (48) hat am Dienstag in Hagenbecks Tierpark in Hamburg zwei neue Bücher vorgestellt – darunter den 14. Band seiner Erfolgsserie „Gregs Tagebuch“. Viele Kinder lieben die Buch-Reihe Gregs Tagbuch von Erfolgsautor Jeff Kinney, dessen Geschichten zum Teil an tatsächliche Erlebnisse aus der Kindheit angelehnt sind und die eine Mischung aus Text und Comiczeichnung sind.

Während die Äffchen zum vorgezogenen Nikolausfest auf dem weihnachtlich dekorierten Madagaskar-Dorfplatz herumsprangen, malte Kinney für jedes der zehn anwesenden Kinder einen Cartoon. „Ich denke, Kinder können sich in meinen Charakteren finden. Mein Buch ist eine Art Spiegel für sie“, sagte Kinney über seine Buchreihe „Gregs Tagebuch“.

Fakten über Jeff Kinney:

  • Jeff Kinney wurde am 19. Februar 1971 in Maryland/USA geboren
  • Jeff Kinney ist Kinderbuchautor und Gamedesigner
  • 1998 begann er die Ideen zu einer Buchreihe mit dem Titel Gregs Tagebuch zu entwickeln
  • In Deutschland erschien der erste Band von Gregs Tagebuch ("Von Idioten umzingelt!) 2008
  • Jeff Kinney lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen im US-Bundesstaat Massachusetts

Tierfreund Kinney übernahm auch gleich eine Patenschaft für einen Katta. Eingeladen waren zehn Kinder aus Hamburger Umweltschulen, die sich in ihrer Freizeit besonders engagieren.