Stellenausschreibung

Staatsoper Hamburg sucht "extrem korpulente Kleindarsteller"

Eine Szene aus der komischen Oper "Falstaff" von Giuseppe Verdi. Die Staatsoper Hamburg sucht nun korpulente Kleindarsteller (Archivbild).

Eine Szene aus der komischen Oper "Falstaff" von Giuseppe Verdi. Die Staatsoper Hamburg sucht nun korpulente Kleindarsteller (Archivbild).

Foto: imago images / Martin Müller

Für die komische Oper "Falstaff" von Giuseppe Verdi werden Männer und Frauen gesucht. Entscheidend ist die Konfektionsgröße.

Hamburg. Wer besitzt etwas schauspielerisches Talent und verfügt über eine Kleidergröße jenseits von XL? Sowohl Frauen als auch Männer, auf die diese Kriterien zutreffen, können sich jetzt für die komische Opfer "Falstaff" von Giuseppe Verdi bewerben. Die Staatsoper Hamburg sucht Kleindarsteller für das Stück, das Opernregisseur Calixto Bieito neu inszeniert hat. Voraussetzung: Die Bewerber müssen "extrem korpulent" sein.

Bewerber sollten neben Spielfreude und einem selbstsicheren Auftreten auch zeitlich sehr flexibel sein, heißt es in der aktuellen Mitteilung der Staatsoper. Das Casting findet schon kommende Woche am Mittwoch, 4. Dezember, statt. Die Proben für die Oper sind im Dezember und Januar. Vom 19. Januar an sind acht Vorstellungen bis zum 28. März geplant. Je nach Aufwand bekommen die Kleindarsteller eine Vergütung.

Die Figur Falstaff verbringt viel Zeit im Wirtshaus

Die Hauptfigur Falstaff in der gleichnamigen Oper ist ebenfall sehr korpulent – zumal der Lord die meiste Zeit bei Wein und Essen in einem Wirthaus verbringt und dafür sein Erbe verprasst.

Lesen Sie auch:

Wer sich für eine kleine Rolle im dem Stück bewerben möchte, kann sich per E-Mail bei Monika Wilken (monika.wilken@staatsoper-hamburg.de) oder per Telefon: 0170 9947982 melden. Weitere Informationen unter www.staatsoper-hamburg.de