Wetter

Es wird frostig in Hamburg – und einen Tag lang sehr sonnig

Eis auf der Binnenalster am Jungfernstieg.

Eis auf der Binnenalster am Jungfernstieg.

Foto: Michael Rauhe / HA

Nach viel grauem Himmel kehrt die Sonne zurück nach Hamburg. Jedoch nur für einen Tag. Dann folgt wieder typisches November-Wetter.

Hamburg. Die Nächte werden zunehmend kälter und die Schneefallgrenze sinkt. In Hamburg ist jedoch kein Wintereinbruch in Sicht. Wer Schneeflocken sehen möchte, muss Richtung Schwarzwald oder zum westlichen Alpenrand fahren. "In Hamburg erwartet uns ein zweigeteiltes Wochenende", sagt der Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. Statt mit weißer Pracht am Boden und knackigen Temperaturen müssen die Hamburger mit grauer Wolkendecke am Himmel und sieben Grad Höchsttemperatur rechnen. Doch die Vorhersage für Sonntag klingt vielversprechend.

"In der Nacht zum Sonntag klart es langsam auf", so der Wetterexperte. Das bedeutet auch Frost am Sonntagmorgen. Autofahrer sollten somit vorsichtig sein. "An einigen Stellen kann die Feuchtigkeit des Nebels auf der Straße gefroren sein", warnt Jung. Tagsüber verwöhnt die Sonne die Menschen in Hamburg acht Stunden lang. Das Thermometer klettert auf neun Grad.

Doch schon kommende Woche hat das Novembergrau wieder die Oberhand. "Es wird voraussichtlich ein Mix aus Sonne und vielen Wolken bei Maximaltemperaturen von sieben Grad – in den Morgenstunden wird es frostig. "Autofahrer sollten ihre Kratzer bereit halten", rät der Meteorologe.