Sat.1-Ikone

Gaby Papenburg steigt bei norddeutschem Sportverein ein

Gaby Papenburg posiert bei einem Fototermin.

Gaby Papenburg posiert bei einem Fototermin.

Foto: dpa

Sie moderierte als erste Frau eine reine Fußballsendung im deutschen TV. Jetzt taucht Papenburg auf anderer Bildfläche neu auf.

Kiel. Sie war ab 1992 elf Jahre lang die Anchorwoman von "ran" und damit die erste Frau, die im deutschen Fernsehen eine reine Fußballsendung moderierte. Jetzt schreibt Gaby Papenburg erneut kleine Sportgeschichte.

Denn die inzwischen 59 Jahre alte Sat.1-Moderatorin ist als erste Frau in den Aufsichtsrat des Handball-Bundesligisten THW Kiel berufen worden. Damit ist das fünf Personen umfassende Gremium nach Angaben des deutschen Rekordmeisters vom Freitag wieder komplett.

THW Kiel freut sich über Medienprofi Papenburg

Die im niedersächsischen Walsrode geborene Papenburg wurde von den anderen vier Mitgliedern des Aufsichtsrats des deutschen Rekordmeisters (20 Titel) benannt.

"Wir freuen uns, mit Gaby Papenburg einen Profi im Bereich Medien, Marketing und Außendarstellung für die Mitarbeit in unserem Gremium gewonnen zu haben", sagte Aufsichtsratsvorsitzender Marc Weinstock.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: