Hamburg

Rauschgiftrazzia: Polizei stürmt Reihenhaus in Rahlstedt

Beamte finden in dem Haus nicht nur Amphetamine und Waffen, sondern auch einen gefährlichen Kampfhund.

Hamburg. Rauschgiftrazzia in Rahlstedt: Gegen 6 Uhr früh haben schwer bewaffnete und gesicherte Polizisten ein Reihenhaus am Mehlandsredder gestürmt. Die Beamten der Beweismittel- und Festnahmeeinheit stellten sicher, dass ihre Kollegen aus der Abteilung Rauschgiftdelikte einen Durchsuchungsbeschluss vollstrecken konnten. Bei der Aktion ging auch die gläserne Eingangstür des Hauses zu Bruch.

Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht ein 43 Jahre alter Deutscher, der in der Vergangenheit schon mehrfach wegen Drogendelikten aufgefallen war. In dem Haus stellten die Beamten nicht nur Amphetamine, sondern auch eine Machete, mehrere Messer, Gas- und Schreckschusspistolen sicher, wie ein Polizeisprecher dem Abendblatt sagte.

An dem Einsatz beteiligt war auch der Hundekontrolldienst der Polizei, da es Erkenntnisse über einen Kampfhund in dem Haus gab. Das Tier wurde von den Polizisten mitgenommen.