Ohlsdorf

Hamburger Ruderer finden Teile einer Panzerfaust

An der Wellingsbütteler Landstraße wird eine gefährliche Waffe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Kampfmittelräumdienst rückt aus.

Hamburg. Der Fund einer vermeintlich kompletten Panzerfaust hat am Freitagabend in Hamburg-Ohlsdorf einen Einsatz des Kampfmittelräumdienstes verursacht. Es sei ein Notruf eines Ruderclubs an der Wellingsbütteler Landstraße eingegangen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich bei dem Gegenstand nur um einen Teil einer Panzerfaust handelte. Laut Feuerwehr soll es eine Abschussvorrichtung aus dem Zweiten Weltkrieg gewesen sein. Das Objekt wurde eingesammelt und entsorgt. Welcher Teil genau gefunden wurde, war zunächst nicht bekannt.