"Hamburg Journal"

Moderatorin Anke Harnack verlässt den NDR

Anke Harnack arbeitete 19 Jahre lang für den NDR.

Anke Harnack arbeitete 19 Jahre lang für den NDR.

Foto: Frank Schulze Kommunikation

Nach 19 Jahren will sich die beliebte Moderatorin neuen Herausforderungen stellen. Bis wann Harnack noch zu sehen und zu hören ist.

Hamburg.  Die beliebte NDR-Moderatorin Anke Harnack verlässt den Sender nach 19 Jahren. Die freiberufliche Journalistin habe ihren Rahmenvertrag mit dem Norddeutschen Rundfunk zum ‪31. Oktober 2019 gekündigt, teilte ihr Management am Donnerstag mit. Harnack arbeitet derzeit noch als Moderatorin unter anderem für das "Hamburg Journal" und den Radiosender 90,3.

„Diese Entscheidung habe ich nicht leichtfertig getroffen, aber 19 Jahre sind eine lange Strecke, jetzt darf es auch mal etwas Anderes sein", sagte die gebürtige Rüganerin und studierte Wirtschaftsjuristin. "Mich reizen neue Projekte und Herausforderungen." Welche dies sind, verriet Harnack aber noch nicht.

Gesicht des "Hamburg Journals"

Angefangen beim NDR hatte Harnack im Jahr 2000. Nach Abitur und Volontariat arbeitete sie zunächst im Vorpommernstudio Greifswald, später im Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin. 2008 kam sie nach Hamburg und war für „Mein Nachmittag“ im NDR Fernsehen und für die Nachrichtenredaktion bei NDR 2 im Einsatz.

Seit 2011 ist Harnack als Gesicht der 18-Uhr-Ausgabe des „Hamburg Journals“ zu sehen und zudem als Stimme in verschiedenen Sendungen bei NDR 90,3 zu hören. Unter anderem moderierte sie auch das Vorprogramm zur Eröffnung der Elbphilharmonie, Anfang 2019 vertrat sie Barbara Schöneberger als Gastmoderatorin in einer Ausgabe der „NDR Talk Show“.

Wo die Moderatorin noch zu sehen ist

Bis Ende Oktober 2019 moderiert Anke Harnack noch im Wechsel das „Hamburg Journal“ ‪um 18 Uhr im NDR Fernsehen und die Sendung „Hamburg am Mittag“ bei NDR 90,3. Sie soll außerdem beim Jahresfest „Hamburg in Berlin“ am 4. September und bei der 50. Polizeishow im Oktober auf der Bühne stehen.