Hamburg

Nach Rettungseinsatz am Hauptbahnhof: U1 wieder frei

DEr Hamburger Hauptbahnhof (Symbolfoto).

DEr Hamburger Hauptbahnhof (Symbolfoto).

Foto: picture alliance

Es verkehrten keine Züge zwischen den Stationen Lübecker Straße und Jungfernstieg. Grund war ein Einsatz am Hauptbahnhof.

Hamburg. Aufgrund eines Rettungseinsatzes am Hauptbahnhof Süd ist der Verkehr auf der U-Bahnlinie U1 am Sonnabend für mehrere Stunden unterbrochen worden. Dies bestätigte ein Sprecher des Lagedienstes der Feuerwehr dem Abendblatt am Sonnabend gegen 21.30 Uhr.

Eine Person sei von einem Zug erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr musste auch umstehende Personen betreuen, die das Unglück mit ansehen mussten.

Es verkehrten keine Züge zwischen den Stationen Lübecker Straße und Jungfernstieg, wie die Hochbahn mitteilte. Gegen 22.30 Uhr teilte der Lagedienst der Polizei mit, dass die Bahnstrecke wieder freigegeben worden sei.