Schleswig-Holstein

Messerstiche: Zwei Verletzte nach Streit mit HSV-Fans

Nach dem Spiel gegen Bochum fuhren die Fans mit dem Zug von Hamburg nach Neustadt zurück. Dann eskalierte die Lage.

Neustadt. Bei einer Auseinandersetzung mit HSV-Fans sind am späten Freitagabend in Neustadt in Holstein zwei Männer verletzt worden. Einer von ihnen erlitt einen Messerstich in die Schulter, der andere sei bei der Schlägerei leicht am Kopf verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher.

Die Beamten waren kurz vor Mitternacht mit sieben Streifenwagen zum Tatort am Bahnhof gefahren. An der Auseinandersetzung hätten sich vier bis sechs Männer beteiligt. Von mehreren seien die Personalien aufgenommen worden.

Nach Informationen der "Lübecker Nachrichten" waren die HSV-Fans nach dem Spiel gegen Bochum (1:0) mit dem Zug von Hamburg nach Neustadt zurückgefahren. Vor dem Bahnhof sei der Streit eskaliert.