Hamburg

Julia Offen wird stellvertretende Senatssprecherin

Offen folgt damit auf Sebastian Schaffer. Einen Wechsel gibt es auch in der Pressestelle der Justizbehörde.

Hamburg.  Die frühere NDR-Journalistin Julia Offen wird neue stellvertretende Senatssprecherin. Offen, die seit Juni 2015 Sprecherin der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung ist, wechselt zum 1. September ins Rathaus und folgt damit auf Sebastian Schaffer.

In der rot-grünen Koalition wird der Senatssprecher von der SPD nominiert, der Stellvertreterposten auf Vorschlag der Grünen besetzt. Offen, die in Zukunft mit Senatssprecher Marcel Schweitzer zusammenarbeitet, spricht weiterhin für Katharina Fegebank (Grüne), die Wissenschaftssenatorin und Zweite Bürgermeisterin ist.

Offen hat im Landesfunkhaus Hamburg gearbeitet

Als Journalistin hat Julia Offen im Landesfunkhaus Hamburg gearbeitet, war für das NDR „Hamburg Journal“ tätig und hat zwei Jahre lang für den NDR aus Hongkong berichtet. Danach hat sie in der NDR-Zentralredaktion Hamburg für mehrere Magazinformate gearbeitet.

Wechsel auch in der Pressestelle der Justizbehörde: Sprecherin Marion Klabunde arbeitet künftig in der Personalabteilung der Behörde und wird dort unter anderem für Marketingkonzepte im Justizbereich verantwortlich sein. Vor allem in den Geschäftsstellen der Gerichte gibt es Probleme, genügend qualifiziertes Personal zu finden. Die Stelle des Sprechers der Justizbehörde soll ausgeschrieben werden.