Hamburg

Hafenfähre kracht gegen Anleger – Mehrere Verletzte

Eine Fähre im Hamburger Hafen (Symbol)

Eine Fähre im Hamburger Hafen (Symbol)

Foto: Michael Rauhe

Das Schiff der Hadag ist offenbar wegen einer ausgefallenen Maschine gegen den Anleger in Neumühlen gefahren.

Hamburg. Eine Hafenfähre der Hadag ist am Donnerstagvormittag gegen einen Anleger in Hamburg gekracht, wodurch vier Menschen leicht verletzt wurden. Die Betroffenen hätten Prellungen erlitten, sagte ein Sprecher des Lagezentrums.

Vermutlich wegen eines Maschinenausfalls war die Fähre mit 30 Fahrgästen frontal gegen den Anleger Neumühlen gefahren. Dabei wurde der Anleger beschädigt, das Schiff blieb unversehrt. Alle Fahrgäste konnten das Boot nach dem Unfall verlassen.

Die Polizei ermittelt.