Hamburg

16-jähriger Schüler in Schnelsen von AKN-Zug überrollt

Ein Zug der AKN (Symbolfoto).

Ein Zug der AKN (Symbolfoto).

Foto: picture alliance

Schwerer Unfall am Bahnübergang in Schnelsen. Ein Schüler wollte noch vor einem Zug die Gleise überqueren. Er hatte Glück im Unglück.

Hamburg. Schrecklicher Unfall am Bahnhof Schnelsen: Ein 16-jähriger Schüler ist am Freitagabend von einem Zug der AKN überrollt und dabei schwer verletzt worden.

Das Unglück ereignete sich gegen 18.30 Uhr an einem Übergang kurz vor dem Bahnhof. Der Jugendliche wollte nach Polizeiangaben mit seinem Fahrrad noch schnell auf die andere Seite der Gleise gelangen. Dabei übersah er aber offenbar die herankommende AKN. Man gehe derzeit nicht von einem Suizidversuch aus, so ein Sprecher des Lagedienstes zum Abendblatt.

Keine Chance für Zugführer

Der Zugführer hatte keine Chance mehr zu reagieren. Die Bahn überfuhr den 16-Jährigen, wie durch ein Wunder wurden aber keine Gliedmaßen abgetrennt. Der Jugendliche kam ins UKE, zunächst bestand der Verdacht auf schwere innere Verletzungen. Am späten Abend konnten die Ärzte aber Entwarnung geben: "nur" das Becken des 16-Jährigen ist gebrochen

Sanitäter und Notarzt mussten sich auch um den geschockten Lokführer und mehrere Fahrgäste kümmern, die das Unglück mit ansehen mussten. Die AKN-Strecke wurde über mehrere Stunden gesperrt.