Hamburg

20 Kilometer Stau auf der A 7 vor dem Elbtunnel

Wenn eine Baustelle, Reiseverkehr und ein Unfall zusammenfallen: Auch auf der A 1 staute sich der Verkehr kilometerlang.

Autofahrer, die über das Wochenende mit dem Auto verreisen wollten, mussten sich in Geduld üben. Am Freitag ab den Mittagsstunden bis zum Abend staute sich der Verkehr massiv vor dem Elbtunnel auf der A 7 in Richtung Süden. Der Höchststand wurde um 18 Uhr erreicht, als sich ab Quickborn 20 Kilometer Stau gebildet hatte. Hintergrund war nicht nur der verstärkte Reiseverkehr zur Ferienzeit, sondern auch ein liegengebliebenes Auto in einer der Elbtunnel-Röhren, weshalb eine Spur gesperrt werden musste. Eine Baustelle südlich des Elbtunnels tat ihr Übriges zu der angespannten Verkehrslage bei.

Auch auf der A 1 hatte sich zwischen Billstedt und Stillhorn ein sieben Kilometer langer Stau in Richtung Süden gebildet. Auch hier soll ein Unfall der Auslöser für den stockenden Verkehr gewesen sein.