Hamburg Hauptbahnhof

Schaden am Gleis: S-Bahn-Verkehr eingeschränkt

Eine S-Bahn der Linie 21 (Archivbild).

Eine S-Bahn der Linie 21 (Archivbild).

Foto: Michael Rauhe

Die S-Bahn-Linie 2 fällt am Mittwoch aus, die S21 verkehrt nur im 20-Minuten-Takt. Vor Donnerstag keine Besserung.

Hamburg. Ein Schaden am Gleis auf der S-Bahn-Strecke zwischen Hamburg-Hauptbahnhof und Aumühle führt im Berufsverkehr am Mittwoch zu erheblichen Einschränkungen: Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn auf Abendblatt-Anfrage bestätigte, fällt die Linie S2 vollständig aus, die Linie S21 verkehrt nur im 20-Minuten-Takt.

Meldungen, es handele sich um einen Schienenbruch im Bereich Billwerder-Moorfleet, wollte der Sprecher nicht bestätigen: Es gäbe eine "technische Störung am Gleis". Wie lange es dauern wird, bis diese wieder behoben ist, war am Nachmittag noch völlig unklar. Am Abend teilte die S-Bahn Hamburg via Twitter mit, dass die Störung noch bis zum Betriebsschluss andauern werde.

Fahrgäste, die vom Hauptbahnhof nach Bergedorf fahren wollen, werden gebeten, auch auf die Regionalzüge in Richtung Rostock auszuweichen. Zusätzlich werde ein eingeschränkter Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen den Stationen Berliner Tor und Bergedorf aufgebaut.